Joghurt selber machen mit dem Testsieger Severin JG 3519

Veröffentlicht von in Haus und Garten | Keine Kommentare
Joghurt selber machen mit dem Testsieger Severin JG 3519

Selbst gemachter Joghurt bietet viele Vorteile. Nicht zuletzt weißt du nur so ganz genau, was wirklich in deiner Milchspeise enthalten ist. Severin entwickelt seit über 25 Jahren seine Geräte zum Joghurt selber machen immer weiter. Mit dem Severin JG 3519 gelingt dir dein probiotisches und hochfunktionales Nahrungsmittel immer. Nicht umsonst hat dieses Gerät bei der Stiftung Warentest mit der Note 1,5 abgeschnitten.

Was kann selbst gemachter Joghurt?

Joghurt ist vermutlich das älteste verarbeitete Nahrungsmittel der Welt. Seine Bezeichnung stammt aus dem annähernd gleich lautendem Wort “Yoghurt” aus der türkischen Sprache. Übersetzt heißt dies lediglich “Vergorene Milch“.

Man nimmt heute an, dass die nomadischen Turkvölker vor vielen tausend Jahren ihn aus Gründen der Haltbarkeit hergestellt haben. Joghurt selber machen zu können war damit eine Überlebensstrategie der Menschheit. Doch die vergorene Milch kann noch viel mehr:

  • Hohe Verträglichkeit
  • Erfrischend und sättigend
  • Lieferant von Kalzium

Die hohe Verträglichkeit vom Joghurt kommt daher, weil bei seiner Herstellung ein großer Teil der Lactose abgebaut wird. Tatsächlich hat die Mehrheit der Menschheit, ganz besonders Asiaten, eine Laktose-Intoleranz.

Mit Joghurt kannst du dich aber dennoch mit Kalzium und den vielen weiteren wichtigen Nährstoffen versorgen.

Joghurt selber machen

Gesunden, leckeren Joghurt selber machen mit dem Severin JG 3519.

Joghurt ist ein ideales Bindemittel für Müsli. Er verleiht dem gesunden Körnerbrei eine gute Konsistenz. Auch frisch und ohne Zusätze wirkt die eingedickte Milch sowohl Durst löschend als auch sättigend. Damit kann dich der Joghurt auch gut bei einer Diät unterstützen.

Vorsicht bei Industriejoghurt

Joghurt ist von Natur aus etwas säuerlich. Zwar wirken die Hersteller dem entgegen, indem sie spezielle, äußerst mild vergärende Bakterienstämme gezüchtet haben. Dennoch lässt sich eine leichte Restsäure im reinen Joghurt nicht vermeiden.

Aus diesem und aus vielen anderen Gründen ist deshalb der Industriejoghurt aus dem Supermarktregal nur die drittbeste Wahl. Fertig-Joghurt ist

  • Überzuckert
  • Voller Konservierungsstoffe
  • Mit Farbstoffen und Aromen angereichert

Im Grunde sind die Joghurts aus der Kühltheke eher mit Chemie-Cocktails zu vergleichen als mit dem hoch traditionellen Naturprodukt. Sie machen eher dick, treiben den Blutzuckerspiegel hoch und können aufgrund ihrer vielen Chemie-Zutaten schlimmer Allergien auslösen.

Letztendlich sind die Joghurtbecher auch ein großes Abfallproblem. Was für die Wegwerf-Becher an Kunststoff, Pappe und Aluminium verschwendet wird möchte man eigentlich nicht wissen.

Joghurt herstellen

Plastikmüll vermeiden – Joghurt selber machen!

Ich sage es euch trotzdem: In Deutschland vebraucht jeder Einwohner durchschnittlich 8 Kilogramm “Dauermilcherzeugnisse” pro Jahr. Teilt man diese Menge durch die durchschnittliche Bechergröße von 150 Gramm dann ergibt dies ca. 50 Joghurtbecher pro Jahr – oder pro Woche einer.

Auch wenn dies pro Person nur wenige Gramm sind, auf die Bevölkerung gerechnet werden so Millionen von Tonnen wertvoller Rohstoffe für Wegwerf-Becher produziert.

Die Antwort: Joghurt selber machen

Mit dem selbst gemachten Joghurt tust du dir und der Umwelt was Gutes. Darüber hinaus schonst du deinen Geldbeutel: Einmal angeschafft, kostet das Herstellen von 7 x 150 ml frischen, natürlichen Joghurt gerade einmal 5 Cent an Stromkosten.

Joghurt selbst machen

Selbst gemachter Joghurt schmeckt am besten mit frischen Erdbeeren.

Dazu kommt noch der eine Liter Vollmilch zu ca. 70 Cent. In Summe kommst du damit auf gerade einmal 11 Cent für eine Portion frischen Joghurt ohne Zusatzstoffe.

Das Joghurt selber machen im Severin JG 3519 ist ganz einfach:

  1. Roh-Joghurt anrühren: Du mischst einen Liter Vollmilch mit einem Becher Naturjoghurt. Beim erstem Mal Joghurt selber machen ist das der einfachste Weg. Du erhältst daraus einen cremigen, frischen Joghurt. Wenn du immer ein Glas zum neu “impfen” der nächsten Ladung zurück behältst, brauchst du keinen Supermarkt-Joghurt nach zu kaufen.
  2. Gläser auffüllen: Wichtig dabei ist, dass die Gläser wirklich sauber sind. Die Gefahr ist sonst groß, dass sich auch schädliche Bakterien in der Milch vermehren.
  3. Die Maschine 12 Stunden anschalten

Du machst deshalb deinen Joghurt am Besten abends. Am nächsten Morgen ist dein frischer Joghurt fertig.

Tipp: Wenn du echten probiotischen Joghurt machen möchtest, dann musst du entsprechende Bakterienkulturen verwenden. Bei diesem Joghurt wird das Ergebnis nur so flüssig wie Trinkjoghurt. Um es wieder einzudicken, musst du 2-3 Esslöffel Magermilchpulver bei der Zubereitung mit einmischen.

Verwende zum Süßen nur Honig oder selbst gemachte Marmelade. So weißt du immer ganz genau, was in deinem Joghurt wirklich drin ist.

Alles in allem, kann dich der Testsieger Severin JG3519 wirklich gut bei der Joghurtherstellung unterstützen. Von mir gibt es dafür insgesamt 4,5 Sterne.

Angebot
Severin JG 3519 Joghurt Fix (13 Watt, 14 Portionsgläser, 150 ml) weiß
363 Bewertungen
Severin JG 3519 Joghurt Fix (13 Watt, 14 Portionsgläser, 150 ml) weiß
  • Deutsches Qualitätsprodukt: Made in Germany
  • Transparenter Deckel
  • Praktische Memo Skala

Die HiKam HD S6 IP Überwachungskamera im Test
Die Funk Türklingel von ZOSI

Letzte Aktualisierung am 23.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe ein Kommentar